Am Strand Las Teresitas joggen

Las Teresitas ist zweifellos die perfekte Kulisse, um dem gewohnheitsmäßigen Trainingsprogramm zu entfliehen und die zahlreichen Vorteile zu genießen, direkt am Meer zu joggen. Der Strand stellt die perfekte Gelegenheit dar, um andere Übungen und Techniken dieses Sports auszuführen, der Ihnen hilft, bessere Ausdauer und höhere Geschwindigkeit zu entwickeln. Und wenn Sie mit der Trainingseinheit fertig sind, gibt es nichts Erfrischenderes, als bei einem Bad im Meer die Anti-Stress-Kraft zu genießen, die das Meer hat.

Tipps

  • Denken Sie daran, Ihre Laufeinheiten in den Bereichen mit feuchtem Sand zu beginnen. Dort ist das Gelände fester und dient Ihnen zum Aufwärmen. Danach können Sie sicherer durch den trockenen Sand joggen, wo Sie schwerfälliger und instabiler auftreten.
  • Die Tageszeit, die am empfehlenswertesten ist, um am Strand Las Teresitas zu joggen, ist morgens und abends aufgrund der geringeren Sonneneinstrahlung und da weniger Menschen am Strand sind, wodurch sich die Zahl der Hindernisse verringert.
  • Es ist wichtig, regelmäßig ausreichend zu trinken und Sonnenschutz aufzutragen.
  • Falls Sie nicht daran gewöhnt sind, barfuß zu laufen, empfiehlt es sich, kurze Barfußstrecken mit längeren Strecken, bei denen Sie Laufschuhe tragen, abzuwechseln, damit sich die Füße daran gewöhnen und Verletzungen vermieden werden.
  • Er ist ratsam, beim Joggen die gleiche Strecke hin- und wieder zurückzulaufen, da Sie wegen des Gefälles am Ufer möglicherweise die Muskeln auf einer Seite der Hüfte letztendlich zu stark beanspruchen. Deshalb sollten Sie die gleiche Strecke in beide Richtungen laufen.
  • Falls Sie in den letzten Monaten eine Verletzung erlitten haben, laufen Sie nicht durch den Sand, da Sie einen Rückfall haben könnten. Alternativ können Sie den Parkbereich nutzen oder im Wasser laufen, was Ihnen hilft, Ihre Muskelkraft zu stärken, wobei Sie jedoch stets die Empfehlungen Ihres Arztes beachten sollten.