Der Strand

Ursprünglich war der Strand Playa de Las Teresitas ganz anders, als wir ihn heute kennen. In der Vergangenheit war es ein Strand mit Kieselsteinen und schwarzem Vulkansand, und sein Wasser war nicht so ruhig wie heute, sondern den starken Strömungen des Atlantiks ausgesetzt. Zu dieser Zeit war der Strand in mehrere Bereiche aufgeteilt, bekannt unter dem Namen Tras la Arena (dem Dorf San Andrés am nächsten gelegene) oder Barranco de las Teresas, von dem der Strand seinen derzeitigen Namen erhielt. Durch die Entwicklung des Hafenumfelds verschwanden die Strände, die am nächsten an Santa Cruz lagen (Ruiz, San Antonio und Los Melones), wodurch als einziger Strand der Hauptstadt Las Teresitas übrig blieb.
 
Deshalb begann der Stadtrat von Santa Cruz in den 50er Jahren die Möglichkeit zu erwägen, einen künstlichen Strand zu schaffen. Allerdings durchlebte der ursprüngliche Strand erst in den siebziger Jahren eine komplette Umgestaltung, bis er so wurde, wie wir ihn heutzutage kennen. Die erste Maßnahme, die ergriffen wurde, war, den Strand vor den starken Wellen zu schützen, weshalb ein großer Wellenbrecher erbaut wurde. Ebenfalls wurde an der Seeseite eine Buhne angebracht, um zu vermeiden, dass das Wasser den Sand abträgt, nachdem er in Las Teresitas aufgeschüttet wurde.
Fotos Gruppe Facebook alte Fotos von Teneriffa bis 1980
 
Aus der ehemals spanischen Westsahara wurde dieser weiße Sand hierher hergebracht, wodurch  der Teil der Küste, den die Anwohner der Ortschaft San Andrés einst zum Baden nutzten, vier Jahrzehnte später zu einem der belebtesten Strände der Insel wurde, und dies nicht nur bei den Einwohnern, sondern auch bei den Touristen, die ihn jedes Jahr aufsuchen.
 
Las Teresitas liegt etwa 7 km vom Stadtzentrum von Santa Cruz de Tenerife entfernt und erstreckt sich auf einer Länge von 1,3 Kilometern und einer Breite von 80 Metern, bedeckt mit feinem Sand. Er ist die perfekte Alternative, um in seinem ruhigen Gewässer abzuschalten, und die ideale Wahl, um einen Tag mit der Familie oder mit Freunden zu verbringen: Sport treiben, einen Spaziergang machen, sich sonnen, sich unter Palmen in den Schatten legen oder köstliche Garnelen genießen, sind nur einige der zahlreichen Optionen, die er bietet.
 
Die Nähe zum Wendekreis des Krebses, die Wirkung der Passatwinde und eine Durchschnittstemperatur von 21º C sorgen dafür, dass Gäste den Strand Las Teresitas das ganze Jahre über genießen können.
Und obwohl Sie endlosen Genuss anstreben sollten, legen wir Ihnen „verantwortlichen“ Genuss ans Herz ; -)